DE | EN

Ursprung

Neben dem Import hochwertiger Knüpfteppiche verstand sich das Familienunternehmen Reyhani rund um Seniorchef Ata Reyhani stets als Botschafter orientalischer Lebenskultur. Dazu gehört natürlich auch die Kulinarik. Klassischer Tee und frische Datteln wurden schon immer gerne zu Kundengesprächen angeboten. Dadurch reifte langsam die Idee, die langjährige Handelserfahrung für den Start eines neuen Handelszweiges zu nutzen.

Unternehmen

Der Enkel des Firmengründers, Amin Reyhani, entschloss sich dann im Jahr 2000, zusammen mit seinem Geschäftspartner, Farshad Mirzapour vor allem Basmati Reis im größeren Stil zu handeln. Nach ausführlichen Produkttests und zahlreichen Vorgesprächen mit führenden Reislieferanten fiel die Wahl auf jene Sorte, die in Folge in Österreich als Reyhani-Basmati für Furore sorgen sollte.

Entwicklung

Heute findet man Reyhani-Qualitätsreis in ausgewählten Handelsketten, vielen Spezialitätenläden und zahlreichen Hauben-Restaurants. Ursprünglich nur im heimischen Markt tätig, erhält man Reyhani Produkte mittlerweile auch in Italien, Deutschland und Slowenien.